Ein Großvater in Paris

Dokumentarfilm
30 Minuten

 

F/D 1995
Regie: Monika Groth
Kamera: Monika Groth
Schnitt: Lily Besilly

"Als ich 11 Jahre alt war, in der DDR, umgeben von der Mauer lebte, erzählte mir mein Vater das Geheimnis seiner Mutter: sein wirklicher Vater lebt in Paris. Es ist der ehemalige jüdische Kriegsgefangene Isaac Assael, mein unbekannter Großvater."
Auf den Spuren der wenigen Informationen, die es über Isaac Assael gibt, macht sich die Enkelin und Autorin auf nach Paris, um ihren unbekannten Großvater zu suchen. Was sie findet, ist eine turbulente Stadt mit ihren faszinierenden Menschen.